Gebietsentwicklung

Programm & Konzept

Das Gebiet Bergedorf-Süd wurde mit Beschluss des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg am 15. Februar 2011 als Fördergebiet der Integrierten Stadtteilentwicklung im Programmsegment »Aktive Stadt- und Ortsteilzentren« festgelegt.

Förderprogramme in Bergedorf-Süd
Das Fördergebiet Bergedorf-Süd ist ein Gebiet des Hamburger Programms der „Integrierten Stadtteilentwicklung“ und zugleich Fördergebiet des Bundesprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ auch Zentrenprogramm genannt. Am 15.02.2011 beschloss der Senat die Festlegung des Gebietes Bergedorf-Süd als Fördergebiet Aktive Stadt- und Ortsteilzentren.

Das bedeutet konkret, dass es mit der Festlegung als Fördergebiet für Bergedorf-Süd zusätzliche Ressourcen und Möglichkeiten gibt, um gemeinsam einen Entwicklungsprozess zu gestalten, der darauf abzielt, die Erhaltung und Entwicklung zentraler Versorgungsbereiche als Standorte für Wirtschaft, Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu sichern.

Bund-Länder-Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (ASO)
Das Bund-Länder-Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Länder wurde 2008 ins Leben gerufen. Ziel ist, die Erhaltung und Entwicklung von Zentren mit Erneuerungsbedarf als Standort für Wirtschaft und Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben. Durch eine gezielte Förderung von Maßnahmen und Projekten und eine enge Kooperation mit Akteuren vor Ort und Bewohnerinnen und Bewohnern soll eine positive Zukunftsperspektive entwickelt und die Vitalität des Zentrums gestärkt werden.

Die übergeordneten Ziele des ASO-Programms sind:
- Funktionsvielfalt und Versorgungssicherheit
- Soziale Kohäsion (Zusammenhalt)
- Aufwertung des öffentlichen Raums
- Stadtbaukultur
- Stadtverträgliche Mobilität
- Partnerschaftliche Zusammenarbeit

Weitere Informationen: Förderprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Zentrenprogramm

Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE)
Das Programm wurde in einem gemeinsamen Prozess von fünf Fachbehörden (Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Behörde für Kultur, Sport und Medien, Behörde für Schule und Berufsbildung, Behörde für Soziales, Familie und Verbraucherschutz, Behörde für Wirtschaft und Arbeit), den Bezirksämtern und der Senatskanzlei entwickelt und 2009 vom Senat beschlossen. Unter dem Motto „Hamburg. Deine Perlen“ werden die bisherigen Einzelprogramme der Stadtteilentwicklung und Stadterneuerung unter einem Dach, dem Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE), zusammengefasst.

Weitere Informationen: Integrierte Stadtteilentwicklung der Freien und Hansestadt Hamburg

Konzept für Bergedorf Süd
2009/2010 wurde für Bergedorf-Süd ein Integriertes Entwicklungskonzept (IEK) erarbeitet, das ein an Handlungsfeldern ausgerichtetes Zielsystem und auf Wirkungsziele ausgerichtete Maßnahmen enthält. Die Gebietsentwicklung wird diese Ziele und weitere Projekte und Maßnahmen im Förderzeitraum (bis 2020) umsetzen.