Gebietsentwicklung

KörberHaus

Die Überlegung das Lichtwarkhaus als Quartierszentrum neu auszurichten gibt es schon seit längerem. Im Rahmen von vorbereitenden Maßnahmen wurde zunächst der Bestand näher untersucht.

Aus dieser Untersuchung ergab sich, dass der bauliche Bestand nicht mehr wirtschaftlich saniert werden kann. Daher wurde entschieden, das Bestandsgebäude abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzen. Im Frühjahr 2016 wurde entschieden, gemeinsam mit der Körber-Stiftung das KörberHaus an dem jetzigen Standort des Lichtwarkhauses zu realisieren.

Das KörberHaus wird vom Bezirksamt Bergedorf und der Körber-Stiftung geplant und soll öffentliche Begegnungsangebote und nicht-kommerzielle Dienstleistungen unter einem Dach bündeln. Hauptnutzer werden das Bezirksamt Bergedorf mit dem AWO-Seniorentreff und dem Seniorenbeirat, die Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen mit einer Stadtteilbibliothek, das LichtwarkTheater und die Körber-Stiftung mit den Nutzungen aus dem bisherigen Haus im Park sowie weiteren öffentlichen Angeboten. Über das heutige Programm der Partner hinaus, werden im Rahmen der Zusammenarbeit dieser Hauptnutzer neue und gemeinsame Angebote etabliert. Die gemeinsame inhaltliche Arbeit findet schon jetzt in regelmäßigen Sitzungen statt. Die städtische Gesellschaft Sprinkenhof GmbH soll als Bauträger das Projekt umsetzen. Die Eröffnung ist derzeit für Anfang 2020 geplant.