Gebietsentwicklung

Sheherazade in der Hasse-Aula

In der Hasse-Aula, Hassestraße 13, wird am 2. Juni um 16.00 Uhr das Ensemble „Musik-Text-Bild“ die Geschichte von Scheherazade aus der Rahmenhandlung der persischen Geschichten von Tausendundeiner Nacht als Märchenkonzert für Kinder mit der Musik von Maurice Ravel aufführen.

Abwechselnd zum Ensemble, bestehend aus Violine, Querflöte, Violoncello und Flügel, liest Ortrud Kuteifan die Handlung des Werkes in Abschnitten vor. Die Künstlerin Katarzyna Studzinska-Sabbagh hat bezaubernde Bilder gemalt, die mit einem Beamer auf eine Leinwand projiziert werden. Das Projekt steht unter der Leitung von Natalie Morrison. Die Aufführung dauert rund 40 Minuten. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Sanierung der Orgel in der Hasse-Aula wird gebeten.

Die Veranstaltung ist ein Projekt der Geschichts- und Kultur-AG Bergedorf-Süd und wird finanziell unterstützt durch den Verfügungsfonds Bergedorf-Süd.