Gebietsentwicklung

Workshopverfahren Wohnungsbau Neuer Weg

Im Mai 2020 startete ein nicht offenes, einphasiges, hochbauliches Workshopverfahren mit städtebaulichem Ideenteil zur Entwicklung einer Wohnbebauung im Bereich Neuer Weg / Rektor-Ritter-Straße (jetzt noch ehemaliges Parkhaus Penndorf).

Im Rahmen dieses Verfahrens wird nach qualitativ hochwertigen, städtebaulichen und hochbaulichen Lösungen gesucht, welche für die künftigen Bewohner und die derzeitigen Anwohner ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld schaffen.
Das Plangebiet (siehe Bild links) wird unterteilt in einen hochbaulichen Realisierungsteil A (rot umrandet) und einen städtebaulichen Ideenteil B (grün schraffiert).

Der Vorhabenträger plant, auf dem Planareal des Realisierungsteils A Wohnungsbau als geschlossene Blockrandbebauung zu realisieren. Hierbei ist die Errichtung von Mehrfamilienhäusern im Geschosswohnungsbau vorgesehen. Ziel ist es, eine attraktive städtebauliche Struktur für die Wohnnutzung mit einer hohen Qualität zu entwickeln und dadurch gut nutzbare, funktionsgerechte Grundrisse zu erzielen.

Im Ideenteil B soll für den Betrachtungsraum in Ergänzung zu den südlich angrenzenden Bereichen eine städtebauliche und freiraumplanerische Grundkonzeption entwickelt werden, die erste Ideen für eine perspektivische langfristige Neuordnung des Quartiers aufzeigen soll. Von einer kurz- oder mittelfristigen Umsetzung der Ideen für diesen Teil ist z.Zt. nicht auszugehen.

Das Zwischenkolloquium für dieses Verfahren, an dem auch ein Vertreter des Stadtteilvereins anwesend war, hat am 10.06.2020 stattgefunden.
Die teilnehmenden Büros haben erste Ideen vorgestellt, offene Fragen mit den anwesenden Fachleuten klären können und wichtige Hinweise für die weitere Bearbeitung erhalten. Nun steigen die Büros in die zweite Bearbeitungsphase ein, die Preisgerichtssitzung wird am 17.08.2020 stattfinden.

Auch das Ergebnis des Verfahrens werden wir Ihnen auf unserer Website präsentieren.