Gebietsentwicklung

Ausstellungseröffnung "Tore zum Paradies" am 17. Juni

Die Ausstellung "Tore zum Paradies" des Künstlerehepaars Brigitte und Azzudin Shahabudin im Grundeigentümerverein Bergedorf kann nun erfolgen. Die Vernissage wird unter Einhaltung des empfohlenen Mindestabstands sowie des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes am 17. Juni um 19 Uhr rund um den Alten Bahnhof stattfinden. Aufgrund der geltenden Bestimmungen zum Corona-Virus musste der ursprünglich geplante Termin verschoben werden.

Brigitte (*1943 in Luxemburg) und Azzudin (*1933 in Malaysia) Shahabudin leben und arbeiten in Hamburg und Malaysia. Nach einer professionellen Ausbildung fanden beide ihren eigenen Stil, ihre Themen und Techniken. Sie malen realistisch und greifen Inspirationen ihrer direkten Umgebung auf. Dabei ist die Begegnung mit Mensch und Umwelt elementar. Während Azzudin vor allem mit wasserlöslichen Farben arbeitet, verwendet Brigitte ausschließlich Öl. Sie gleichen sich an und inspirieren einander - setzen sich aber auch voneinander ab und leben in Harmonie mit ihrer Kunst. Die neue Ausstellung „Tore zum Paradies“ in den Räumen des Grundeigentümervereins Bergedorf zeigt eindrucksvolle Bilder beider Künstler, die von Begegnungen in Malaysia, dem Rausch tropischer Farben, exotischen Blumen und Früchten, wilden Tieren und dem atemberaubenden Grün des Dschungels erzählen. Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit der Gebietsentwicklung Bergedorf-Süd konzipiert und wird finanziell vom Verfügungsfonds Bergedorf-Süd unterstützt.

Die Ausstellung kann vom 17. Juni bis zum 26. August zu den Geschäftszeiten des Grundeigentümervereins besucht werden:
Montag und Freitag: 9:00–14:00 Uhr / Dienstag und Donnerstag: 9:00–17:00 Uhr